Navigation

Teilzeitstudium

Seit dem Wintersemester 2011/12 beteiligt sich das Fach Kunstgeschichte am Teilzeitstudium der Zweifach-Bachelorstudiengänge an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie.

Das Teilzeitstudium ist ein Angebot für Studierende, die in die Familienphase eintreten oder Pflegeaufgaben wahrnehmen, gesundheitlich beeinträchtigt oder berufstätig sind.

Durch die Wahl des Teilzeitstudiengangs verlängert sich die Studiendauer von 6 auf 12 Fachsemester. In den ersten vier Semestern werden die im Studienplan vorgesehenen Module im Fach Kunstgeschichte belegt, vom 5. bis zum 8. Semester dann die Module des Zweitfaches. In den letzten vier Fachsemestern werden beide Fächer parallel studiert und die Bachelor-Arbeit abgefasst. Die Studienleistungen sind pro Semester auf 17 ECTS begrenzt.

Immatrikulation und Zulassung

Im Teilzeitstudiengang kann das Fach Kunstgeschichte nur mit den Fächern kombiniert werden, die sich an diesem Studiengang beteiligen: Buchwissenschaft, English and American Studies, Frankoromanistik, Germanistik, Geschichte, Iberoromanistik, Indogermanistik und Indoiranistik, Italoromanistik, Kulturgeschichte des Christentums, Ökonomie, Pädagogik, Philosophie, Politikwissenschaft, Soziologie, Theater- und Medienwissenschaft.

Die Immatrikulation erfolgt in der Studentenkanzlei, Referat L 5, ohne besondere Begründung.

Wechsel von Voll- auf Teilzeitstudiengang und umgekehrt

Ein Wechsel von Voll- auf Teilzeitstudiengang sowie umgekehrt ist jeweils zum Wintersemester möglich. Voraussetzung für die Ummeldung von Voll- auf Teilzeit nach dem 2. Fachsemester ist die bestandene GOP in beiden Fächern, ab dem 6. Fachsemester ist ein Nachweis erforderlich. Voraussetzung für die Umschreibung von Teil- auf Vollzeit nach dem 2. Fachsemester ist die bestandene GOP im Erstfach.

Fachbezogene Informationen erhalten Sie bei der Fachstudienberaterin des Instituts für Kunstgeschichte.