Navigation

Startseite

Herzlich willkommen…

… auf der Webseite des Instituts für Kunstgeschichte. Das traditionsreiche Institut, untergebracht in einem Teil der historischen Schlossanlage im Herzen Erlangens, ist ein Ort der Forschung und der Lehre, der hervorragende Bedingungen für das Studium bietet. Die drei Professuren decken mit ihrem thematischen und methodischen Spektrum die westliche Kunstgeschichte vom Mittelalter bis zur Moderne ab. Kooperationen mit zahlreichen bedeutenden Museen der Region sowie mit dem neuen Studiengang Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften ermöglichen eine praxisbezogene Schwerpunktbildung. Der Unterricht erfolgt größtenteils in Kleingruppen, so dass die Studierenden individuell gefördert werden können. Partnerschaften und Austauschprogramme mit Universitäten in Europa und den USA sowie regelmäßige Vortragsreihen, Tagungen und Exkursionen eröffnen internationale Kontakte. Genauere Informationen über unsere vielfältigen Tätigkeitsbereiche erhalten Sie unter den Oberbegriffen „Institut“, „Forschung“, „Studium“ und „Internationales“ auf den folgenden Seiten.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf der Seite Aktuelles.


Christoph Jacob Trew im Netzwerk der frühmodernen Gelehrtengemeinschaft. Die Tagung wird vom Institut für Buchwissenschaft und vom Institut für Kunstgeschichte veranstaltet. Tagung am 15.–17. Mai 2019 anlässlich des 250. Todestags des Nürnberger Arztes, Naturforschers und Sammlers Christoph Jacob Trew (1695–1769)

Sommersemester 2019 KUNSTGESCHICHTE UND BERUF Das Institut für Kunstgeschichte lädt im Rahmen der Berufsfeldorientierung zu folgenden Veranstaltungen ein: 22. Mai 2019 Kunst als Leidenschaft – Liebe zum Buch Rainer Alexander Gimmel M. A. | Verlag Schnell & Steiner, Regensburg 19. Juni ...

Am 19. Juli 1519 wurde das Sebaldusgrabmal von Peter Vischer und Söhnen vollendet. Aus Anlass des Jubiläums veranstaltet die Gemeinde St. Sebald in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte und den Museen der Stadt Nürnberg ein interdisziplinäres Symposium vor Ort im Hallenchor von St. Sebald.

Termine