Startseite

Kategorie: Startseite, Studium, Vortrag

Das Institut für Kunstgeschichte lädt herzlich zur Vortragsreihe "Karrierewege zwischen Anpassung und Exil. Deutsche Kunsthistoriker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts" ein. Der erste Vortrag "Geliebte Mythen und Heroen der Kunstgeschichte. Wie Richard Hamann zum Erfinder wurde" von Prof. Dr. Sigrid Hofer

Kategorie: Startseite, Studium, Tagung

Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth und die Erlanger Universität: Künste und Wissenschaften im Dialog. Tagung aus Anlass des 275. Gründungsjubiläums der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Als Mitbegründerin der Erlanger Universität verkörpert die Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth geradezu exemplarisch das Motto „Wissen in Bewegung“,..

Kategorie: Startseite, Studium, Tagung

Im Rahmen des Jahrestreffens des Arbeitskreises für Digitale Kunstgeschichte gibt es am 8. Juni 2018 einen öffentlichen Workshop mit dem Thema "Sehen in der Digitalen Kunstgeschichte. Eine Fallstudie für die Digital Humanities." Der Workshop untersucht die Entwicklungen der letzten Jahre, welche Veränderungen durch digitale Technologien entstehen und

Kategorie: Internationales, Startseite, Vortrag

Das Institut für Kunstgeschichte lädt ein zur Vortragsreihe im Sommersemester 2018 Die Autonomie der Objekte „Agency“ und Interaktion mit dem Betrachter in der Frühen Neuzeit   Mo | 11.6. Prof. Dr. Caroline van Eck (University of Cambridge) Piranesi's Museum. Style Formation, Agency a...

Kategorie: Startseite, Studium, Vortrag

Aktuelle Forschungen zu Gianlorenzo Bernini. Das Institut für Kunstgeschichte lädt ein zur Vortragsreihe: jeweils montags, 18 Uhr c.t. im Kollegienhaus, KH 1.013 | Der erste Vortrag findet am 23.10.2017 statt | «Mostro d’ingegno»: Berninis Exzesse | Prof. Dr. Damian Dombrowski (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Internationaler Workshop des Instituts für Kunstgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit folgenden Vorträgen: VOM FESTLAND ZUR INSEL || VIGNOLAS „REGOLA“ IN EUROPA || ÜBERSETZUNG UND INTERPRETATION VON TEXTQUELLEN ZUM ANTIKEN THEATERBAU || LEONHARD CHRISTOPH STURM AS READER AND CRITIC || PALLADIOS „I QUATTRO LIBRI“ IN ENGLAND || JOHANN FERDINAND SCHOR UND SEINE ARCHITEKTURMANUSKRIPTE

Kategorie: Masterstudiengang, Startseite

Der Masterstudiengang Kunstgeschichte wurde grundlegend überarbeitet. Das Studium nach der neuen FPO ist ab dem kommenden Wintersemester 2017/18 möglich. Wählbar sind jetzt die Schwerpunkte „Digitale Bild- und Medienwissenschaften“, „Museumsstudien“ sowie „Kunst- und Kulturwissenschaften“.