Tagung

Das Institut für Kunstgeschichte lädt herzlich ein zu der Veranstaltung „Material Evidence in Incunabula (MEI) und die Inkunabelsammlung des GNM in Nürnberg“ am Montag, den 20. Juni 2022, von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Material Evidence in Incunabula (MEI) ist ein internationales Katalogisierungsprojekt, das Provenienzmerkmale in frühen Drucken erfasst. Im Rahmen der Veranstaltung werden Sie die Ziele von MEI kennenlernen und in die bedeutende Inkunabelsammlung des GNM eingeführt, die in den nächsten Monaten mit MEI bearbeitet werden soll. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Workshop, in dem die Funktionsweise von MEI an mehreren Büchern aus dem 15. Jahrhundert anschaulich demonstriert wird. Studierenden der Kunstgeschichte, die an einem 6-wöchigen MEI-Praktikum in der Bibliothek des GNM interessiert sind, wird die Teilnahme besonders empfohlen.

Die Nation bilden National- und Landesmuseen als Orte der Konstituierung, Ausbildung und Selbstdarstellung von Ländern und Nationen in Europa im 19. Jahrhundert (english version see below) Die Tagung setzt sich zum Ziel, die Entstehung von Nationalmuseen im 19. Jahrhundert neu zu betrachten. I...

Unter dem Obertitel „Mobilität: Personen, Objekte, Ideen“ sind vom 22.–24.2.2021 Italienforscher und –forscherinnen, interessierte Studierende und Gasthörer dazu eingeladen, sich über aktuelle Forschungsfragen auszutauschen. Die Veranstaltung sollte ursprünglich vom 9.–11.3.2020 am Institut für Kuns...

TAGUNG: Building the Presence of the Prince: The Institutions Related with the Ruler´s Works as Key Elements of the European Courts (XIVth-XVIIth Centuries). VENUE: Museum Catharijneconvent Utrecht, Lange Nieuwstraat 38, Utrecht (NL). DATES: 8-9 November 2019. CHAIRS: José Eloy Hortal Muñoz (URJC) and Merlijn Hurx (UU)

Am 19. Juli 1519 wurde das Sebaldusgrabmal von Peter Vischer und Söhnen vollendet. Aus Anlass des Jubiläums veranstaltet die Gemeinde St. Sebald in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte und den Museen der Stadt Nürnberg ein interdisziplinäres Symposium vor Ort im Hallenchor von St. Sebald.

Christoph Jacob Trew im Netzwerk der frühmodernen Gelehrtengemeinschaft. Die Tagung wird vom Institut für Buchwissenschaft und vom Institut für Kunstgeschichte veranstaltet. Tagung am 15.–17. Mai 2019 anlässlich des 250. Todestags des Nürnberger Arztes, Naturforschers und Sammlers Christoph Jacob Trew (1695–1769)