Navigation

The Recognition of Nature

The Recognition of Nature and the Construction of Landscape

Abb.: Buchcover

Abb.: Buchcover

Laufzeit: 2010 bis 2014
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Dickel

Der Begriff der Landschaft verbindet seit jeher die Gegebenheiten der Natur mit ihrer Wahrnehmung und Gestaltung durch den Menschen. Seit der ökologischen Thematisierung von Landschaft in den 1970er Jahren impliziert ihre Behandlung eine Verbindung verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen und ihrer jeweils fachspezifischen Perspektiven. Das Institut für Kunstgeschichte partizipiert mit einem Schwerpunkt in der bildenden Kunst der 20. und 21. Jahrhunderts an einem Forschungsprojekt, das vom japanischen Kultusministerium finanziert wird und Kolleginnen und Kollegen der Universitäten Kyoto, Tokio, Bologna, Kraków, New York und Erlangen zusammenführt.